Sehenswürdigkeiten im Harz
Die Altstadt von Goslar
http://www.harz-sehenswuerdigkeiten.de/altstadt-von-goslar.html

© 2017 Sehenswürdigkeiten im Harz
 
 
 

Altstadt von Goslar

1992 wurde die Altstadt von Goslar (Nordharz) und ihrer Kaiserpfalz gemeinsam mit dem Erzbergwerk Rammelsberg in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen. Mit dem Reichtum von 30 Mio Tonnen Erz hat der Rammelsberg die Geschichte sowie Entwicklung der Stadt Goslar maßgeblich geprägt. Der Reichtum des Rammelbergs an Kupfer- und Silbererz war Anfang des 11. Jahrh. Ursache für die Gründung der Pfalz durch den Kaiser Heinricht II. Die erste Reichsversammlung in Goslar fand 1009 statt und die Stadt blieb bis 1253 Residenzstadt deutscher Kaiser und Könige. Innerhalb der Hanse hatte Goslar eine bedeutende Stellung innerhalb der Hanse.

            

Foto:  Huber, pixelio.de                               Foto: Sven L., pixelio.de

Auf engstem Raum von einem Quadratkilometer wurde das Oval des Altstadtkerns angelegt. Der mächtige Pfalzbau im Süden der Stadt wurde im romanischen Stil errichtet. Über Jahrhundete hinweg war sie die sicherste und größte Pfalzanlage salischer und sächsischer Kaiser. Goslar wurde als Zentrum des christlichen Glaubens auch das "nordische Rom" genannt. Heute bestimmen die Türme der 47 Kapellen und Kirchen die Silhouette der Stadt. Das historische Rathaus, Gildehäuser und eine große Anzahl von Bürgerhäusern mit kunstvoll geschnitztem Fachwerk aus unterschiedlichen Epochen prägen das geschlossen erhaltene Stadtbild. Auf Schritt und Tritt lassen sich die Sehenswürdigkeiten der reichhaltigen Geschichte der Stadt, z. B. bei einer unterhaltsamen Stadtführung oder oder einem Gang durch die engen kopfsteingepflasterten Gassen. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.goslar.de