Sehenswürdigkeiten im Harz
Die Harzburg
http://www.harz-sehenswuerdigkeiten.de/die-harzburg.html

© 2017 Sehenswürdigkeiten im Harz
 
 
 

Die Harzburg

Die Harzburg (ursprüngl. Hartesburg) befindet sich oberhalb von Bad Harzburg im Nordharz und ist eine ehemalige Burg des Königs Heinrich IV. Sie wurde an einer strategisch günstigen Stelle errichtet, um die Kaiserpfalz in Goslar sowie den Erzbergbau im Rammelsberg zu schützen und war eine der modernsten Burganlagen zur damaligen Zeit. Als 1073 der Sachsenkrieg ausbrach, musste der König aus der Kaiserpfalz in die Harzburg fliegen, wo er einer Sage nach durch einen Brunnen der belagerten Burg floh. Im folgenden Jahr wurde die Harzburg - nachdem der König sie bereits schleifen lassen musste - von aufgebrachten Bauern geplündert und anschließend vollständig zerstört. Ein Jahrhundert später erfolgte der Wiederaufbau unter Kaiser Friedrich I. Nach zahlreichen Besitzerwechseln und einer zwischenzeitlichen Nutzung als Raubritterburg verlor sie im Laufe der Zeit an Bedeutung, was auch einen stetigen Verfall zur Folge hatte, bis im 17. Jahrhundert der Abriss der verbliebenen Ruinenteile begann.

Foto: © Schmull, Wikimedia Commons

Heute können noch einige Teile der Harzburg frei besichtigt werden. So sind noch Reste der Umfassungsmauern erhalten und der Burgbrunnen der seinerzeit das Wasser mittels einer unterirdischen Tonröhrenleitung erhielt. Hinweisschilder an den Artefakten lassen Rückschlüsse über die ehemaligen Funktionen zu.