Sehenswürdigkeiten im Harz
Sehenswürdigkeiten im Oberharz
http://www.harz-sehenswuerdigkeiten.de/sehenswuerdigkeiten_oberharz.html

© 2017 Sehenswürdigkeiten im Harz
 
 
 

Sehenswürdigkeiten im Oberharz

Im Oberharz erwarten den Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die den Urlaub im Harz zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Die genaue Lage des Oberharzes wird - je nach Sichtweise - unterschiedlich definiert. Im engeren Sinne bezieht sich der Oberharz auf die sieben Oberharzer Bergstädte Altenau, St. Andreasberg, Clausthal, Bad Grund, Lautenthal, Wildemann und Zellerfeld, die alle im Bundesland Niedersachsen auf einer Höhe zwischen 380 und 928 Metern Höhe liegen. Geprägt wurde diese Region jahrhundertelang durch einen sehr ergiebigen Silberbergbau welcher seine Spuren in den Landschaften und Orten hinterlassen hat. Ein Beispiel hierfür ist das Oberharzer Wasserregal. Diese Sehenswürdigkeit wurde 2010 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Der Oberharz verfügt auch über eine eigene Mundart, welche im täglichen Leben jedoch nur noch wenig gehört wird. Fast ausschließlich Angehörige der älteren Generationen sprechen so noch. Zu deren Aufrechterhaltung werden in den Zeitungen gelegentlich Artikel in der Oberharzer Mundart abgedruckt.

        

Foto: © mpiet, Wikimedia Commons         Foto: © Gerhard Elsner, Wikimedia

Der Oberharz ist ein Paradies für Mountainbiker, Wanderer, Wintersportler, Nordic-Walker sowie alle Naturliebhaber, die den Oberharz (dazu gehört auch ein Teil vom Nationalpark Harz), zu Fuß, mit dem Auto oder Motorrad, auf dem Pferd oder im Kanu entdecken möchten. Zu allen Jahreszeiten gibt es zahlreiche Veranstaltungen wie z. B. Rad- und Mountainbike-Events, Schlittenhundrennen, Bergauftriebe sowie Winter- und Wiesenfeste. In freier Wildbahn können noch Rothirsche, der Auerhahn, Wildkatzen, Luchse und Waschbären entdeckt werden. Auch Flüsse und Gebirgsbäche lassen sich in allen Höhenlagen finden, die zum Teil noch Wildbachcharakter haben. Diese werden häufig über verschiedene Staustufen geleitet, um die Wasserkraft zur Energiegewinnung zu nutzen. Die daraus entstandenen Stauseen reihen sich teilweise wie an einer Perlenschnur aneinander. Diese Gewässer sind auch artenreiche Lebensräume, wo sich Amphibien, Würmer, Krebse, Schnecken, Vögel und Fische aufhalten.